Start Kinostars A-Z Impressum
Kinostars, Leinwandstars, Filmstars Fernsehstars

Jean-Claude Van Damme - in aller Krze

Jean-Claude van Damme Geburtsdatum: 18. Oktober 1960
Geburtsort: Berchem-Sainte-Agathe, Belgien
eigentlicher Name: Jean-Claude Camille Franois van Varenburg
Genre: Action / Martial Arts

Biografie

Jean-Claude van Damme ist ein belgischer Schauspieler, Filmproduzent und Kampfknstler, der am 18. Oktober 1960 in Berchem-Sainte-Agathe, einer Gemeinde im Brsseler Stadtteil, geboren wurde. Er ist auch bekannt als "The Muscles from Brussels" und "JCVD". Van Damme ist bekannt fr seine Rollen in Actionfilmen der 80er und 90er Jahre und ist eine Ikone des Martial-Arts-Films.

Van Dammes Vater war ein Blumenhndler und seine Mutter war Hausfrau. Er wuchs in einer franzsischsprachigen Familie auf und begann im Alter von 10 Jahren mit dem Kampfsport. Er trainierte in Karate, Taekwondo und Kickboxen und gewann zahlreiche Meisterschaften. Spter begann er auch mit dem Bodybuilding und gewann den Mr. Belgium-Titel im Jahr 1979.

Der Schauspieler begann seine Karriere als Schauspieler in Belgien in den spten 1970er Jahren, als er in einigen belgischen Filmen und Fernsehserien auftrat. Sein erster groer Durchbruch kam im Jahr 1986 mit dem Film "Karate Tiger", der in den USA unter dem Titel "No Retreat, No Surrender" verffentlicht wurde. Der Film war ein groer Erfolg und machte Van Damme in Hollywood bekannt.

Van Damme spielte dann in einer Reihe von Actionfilmen mit, darunter "Bloodsport" (1988), "Cyborg" (1989), "Kickboxer" (1989), "Death Warrant" (1990), "Lionheart" (1990) und "Double Impact" (1991). Diese Filme machten ihn zu einem der bekanntesten Actionstars der 90er Jahre.

Jean-Clause van Damme versuchte auch, sich als ernsthafter Schauspieler zu etablieren, und spielte in Filmen wie "Timecop" (1994), "Sudden Death" (1995) und "The Quest" (1996). Er produzierte auch einige seiner Filme, darunter "Maximum Risk" (1996) und "Legionnaire" (1998).

In seiner Karriere hatte in den spten 90er Jahren einen Rckschlag erlitten, als er mit persnlichen Problemen zu kmpfen hatte, darunter Alkohol- und Drogenmissbrauch. Er machte jedoch ein Comeback im Jahr 2008 mit dem Film "JCVD", der von Kritikern gelobt wurde und ihm eine Nominierung fr den besten Schauspieler bei den Filmfestspielen von Cannes einbrachte.

Van Damme setzte seine Schauspielkarriere fort und trat in Filmen wie "The Expendables 2" (2012), "Kickboxer: Retaliation" (2018) und "We Die Young" (2019) auf. Er trat auch als Gastgeber in der Amazon-Serie "Jean-Claude Van Johnson" (2016) auf.

Abseits seiner Schauspielkarriere hat Van Damme auch als Kampfknstler und Trainer gearbeitet und seine eigene Fitness-App entwickelt. Er ist Vater von drei Kindern aus zwei verschiedenen Ehen.

Insgesamt hat Jean-Claude Van Damme in seiner Karriere in mehr als 70 Filmen mitgewirkt und gilt als einer der bekanntesten Actionschauspieler der 80er und 90er Jahre.

Filme:


- 1984: Monaco Forever
- 1985: Atlas
- 1985: The Corsican Brothers
- 1986: Karate Tiger (No Retreat, No Surrender)
- 1987: Bloodsport (Bloodsport)
- 1988: Red Eagle (Black Eagle)
- 1989: Cyborg (Cyborg)
- 1989: Karate Tiger 3 (The Kickboxer)
- 1989: Leon (Lionheart / Wrong Bet / A.W.O.L.)
- 1990: Mit sthlerner Faust (Death Warrant)
- 1991: Geballte Ladung - Double Impact (Double Impact)
- 1992: Universal Soldier (Universal Soldier)
- 1993: Harte Ziele (Hard Target)
- 1993: Ohne Ausweg (Nowhere To Run)
- 1993: Last Action Hero (Cameo-Auftritt) - 1994: Streetfighter - Die entscheidende Schlacht
- 1994: Timecop (Timecop)
- 1995: Sudden Death (Sudden Death)
- 1995: The Quest - Die Herausforderung
- 1996: Maximum Risk
- 1997: Double Team
- 1998: Knock Off
- 1999: Der Legionr
- 1999: Universal Soldier: Die Rckkehr
- 2000: Top Fighter
- 2000: Inferno
- 2001: Derailed - Terror im Zug
- 2001: Order, The
- 2001: Replicant
- 2002: Ultimate Fights
- 2003: In Hell - Rage Unleashed
- 2004: Narco
- 2004: Wake of Death
- 2005: Second in Command
- 2006: The Order
- 2006: Second in Command
- 2007: Until Death
- 2006: The Hard Corps - Blood on the Streets
- 2008: JCVD
- 2009: Universal Soldier: Die Rckkehr
- 2011: Kung Fu Panda 2
- 2011: Assassination Games - Der Tod spielt nach seinen eigenen Regeln
- 2012: Dragon Eyes
- 2012: Universal Soldier: Day of Reckoning
- 2012: Six Bullets
- 2013: Welcome to the Jungle - Ab in den Dschungel
- 2013: Enemies Closer - Gefhrliche Begegnung
- 2014: Swelter - Die Rache ist hei
- 2015: Pound of Flesh - Blutiges Pfund
- 2015: Full Love - Fight for Love
- 2016: Kickboxer: Die Abrechnung
- 2017: Kill'em All
- 2018: Black Water - Abyss
- 2018: Lukas
- 2019: We Die Young - Die Hoffnung stirbt zuerst
- 2022: Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss

andere Filmseiten von uns


Fernsehserien A-Z
Horrorfilme A-Z
Vampirserien
Filmdatenbank - Viele Filme, Rezensionen und Beschreibungen